<

Portugiesische Synagoge - Museum

Portugiesische SynagogePortugiesische SynagogePortugiesische SynagogePortugiesische Synagoge

Wunderschöne rituelle Gegenstände, Drucke und Gemälde aus dem 17. Jahrhundert und eine durch UNESCO geschützte Bücherei: die portugiesische Synagoge beherbergt eine der speziellsten jüdischen Erbgutkollektionen der Welt.

Vom Ende des sechzehnten Jahrhunderts an kamen die Juden von Spanisch-portugiesischem Ursprung (Sephardische Juden) in die blühende Handelsstadt Amsterdam. Seit der Verbannung und Zwangskonvertierung zum Katholizismus von Juden in Spanien und Portugal in 1492 und 1497 und insbesondere nach der Einführung von vor allem auf Juden und sogenannte neue Christen gerichtete Inquisition, war für Juden in diesen Ländern kaum noch ein sicheres Leben möglich.

Vor allem die Oberschicht der jüdischen Bevölkerung mit internationalen Kontakten flüchteten von der iberischen Halbinsel und zogen nach Italien, Marokko, dem ottomanischen Reich, Süd-Frankreich und den südlichen Niederlanden wo sie jüdische Gemeinschaften gründeten oder sich bei bestehenden Gemeinschaften anschlossen. Seit Ende des sechzehnten Jahrhunderts wurde auch Amsterdam ein gutes neues Zuhause wo ‚Fremde‘ sich friedlich niederlassen konnten.

Außerdem ist Portugiesische Synagoge in der Nähe von den folgenden Sehenswürdigkeiten: Jüdischen historischen Museum (±70 Meter), JHM Kindermuseum (±70 Meter), TunFun (±90 Meter), Gassan Diamonds (±225 Meter) & Hermitage Amsterdam (±225 Meter).

Fur Information:
Mr. Visserplein 3, Amsterdam
tel. +31 205 310 380
web. Website

Lage

Tips